Zum Todestag von Spurgeon

von Danny Fröse am 31. Januar 2019

C.H.Spurgeon war einer der größten Männer Gottes. Seine Predigten fanden schon zu Lebzeiten Spurgeons Zeit weltweit Verbreitung. Von keinem christlichen Autor gibt es mehr gedruckte Worte, als von Spurgeon. Die Liste der Superlative von Spurgeon ist lang und über allem steht. Gott hat diesen Mann gewaltig gebraucht.

Heute am 31.Januar 1882 starb Spurgeon nach über zwanzig Jahren schwerer Krankheit. Er wurde nur 57 Jahre alt. Zu seiner Beerdigung kamen tausende von Menschen. Die Straßen Londons waren überfüllt mit Menschen, die Spurgeon das letzte Geleit gaben.

Heute an Spurgeons Todestag will ich sagen: Er ist einer meiner großen Helden. Seine Leidenschaft für Jesus beeindruckt mich immer wieder. Seine klare Verkündigung von Gottes Souveränität in allem, entspricht ganz meinen Überzeugungen. Die Predigten von Spurgeon sind eine meiner kostbarsten Resourcen in der Logos Bibelsoftware.

Heute las ich einen Artikel von Michael Reeves, einem Spurgeon Experten. Falls du englisch verstehst, dann empfehle ich dir diesen Artikel.

This Day In History: The Death of Charles Spurgeon

Am Ende des Artikels erwähnt der Autor die letzten Worte, aus der letzten Predigt von Spurgeon, die er am 7.Juni 1891 gehalten hat. Diese Worte sind ein wahres Vermächtnis und zum passenden Anlass möchte ich sie mit dir teilen. Wie kann es anders sein. Sie handeln von Jesus. Ich habe den folgenden Text aus dem englischen ins deutsche übersetzt. Du findest ihn unter dem Bild.

Diejenigen, die keinen Herrn haben, sind ihre eigenen Sklaven. Verlass dich drauf, entweder wirst du Satan oder Christus dienen, entweder dir selbst oder dem Retter. Du wirst einsehen müssen, dass Sünde, dein Ich, Satan und die Welt harte Herren sind, aber wenn du die Dienstkleidung Christi trägst, dann wirst du ihn erleben als demütig und sanft von Herzen, so dasss du Ruhe findest für deine Seele.

Er ist der größmütigste aller Kapitäne. Es gab niemals einen wie ihn unter allen auserwählten Prinzen. Ihn findet man immer dort, wo die Schlacht am heftigsten tobt. Wo der Wind eisig weht, steht er da. Das schwere Ende des Kreuzes liegt immer auf seinen Schultern. Wenn er uns bittet eine Last zu tragen, dann trägt er sie ebenso. Wenn es irgendetwas gibt das gütig, großherzig, freundlich und sanft ist, ja überschüttend und überreichlich an Liebe ist, du wirst es in Christus finden.

Ganze 40 Jahre und mehr habe ich ihm gedient, gelobt sei sein Name. Und ich habe nichts als Liebe von ihm bekommen. Ich wäre froh, wenn ich ihm hier unten noch weitere 40 Jahre dienen könnte, wenn es ihm gefällt. Ihm zu dienen ist Leben, Frieden und Freude. Oh, dass ihr in seinen Dienst treten möget. Gott möge euch helfen, dass ihr euch noch an diesem Tag unter das Banner von Jesus stellt. Amen.""

Bist du zum ersten Mal hier

Auch wenn die Seite noch im Aufbau ist, möchten wir dich dennoch auf unsere Einführungsseite weiterführen, wenn du zum ersten mal hier bist. Ach übrigens: Schön, dass du da bist.
STARTE HIER
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram