Vom Schrecken, den uns eine Heuschrecke einjagte

von Danny Fröse am 22. Juli 2014

Gestern Abend ließ ich für einen kurzen Moment das Fenster auf um noch ein wenig frische Luft hereinzulassen. Kurze Zeit später stürmte Rahel entsetzt ins Bad und erzählte mir von irgendeinem Riesenviech, das in unserem Schlafzimmer herumfliegt.

Ich konnte mir nicht vorstellen, was für ein Tier das sein sollte. Doch schnell entdeckte ich, um was es sich handelte. So also müssen Heuschrecken aussehen. Ich hatte sie noch nie in echt gesehen. Ich kannte nur den Bericht aus der Bibel, wo Gott dem Volk der Ägypter eine Heuschreckenplage sandte.

Dieses Viech war unheimlich. Es hatte die  Größe meines Zeigefingers und es bewegte sich rasend schnell von einer Wand zur anderen, so schnell konnte man nicht gucken. Dabei machte es ganz komische Fluggeräusche.

Wir wussten, dass wir mit so einem Viech im Schlafzimmer nicht schlafen gehen wollten. Es blieb mir also nichts anderes übrig, als dieses Tier zu töten. Dies tat ich dann auch und bemerkte wie zäh dieses Viech ist.

Beruhigt konnten wir danach schlafen gehen. Ich will nun so schnell wie möglich Fliegengitter besorgen, so dass Heuschrecken keinen Zugang mehr zu unserer Wohnung haben.

Hier ein noch Foto von diesem getöteten Riesenflugobjekt.

IMG_6193

Bist du zum ersten Mal hier

Du suchst Orientierung auf dieser Seite? Du willst wissen wer wir sind, oder was wir so machen? Du möchtest einen Überblick über unsere Themen erhalten, dann geh doch auf die Seite unten. 
STARTE HIER
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram