Nicht einen Augenblick

von Danny Fröse am 9. Oktober 2015

Wie schnell die Zeit vergeht. Ich kann es kaum Glauben, aber doch, es stimmt. Heute vor zwei Jahren bin ich in Krume angekommen, zwei Tage vor Rahel und den Kindern. Es war ein grauer, verregneter Tag, als ich nach 36 Stunden Reise zum ersten Mal die Lichter von Krume erblickte.

Die folgenden Monate und Jahre waren bestimmt von Gottes gnädiger Fürsorge jeden Tag neu. Und wenn ich von einem schreiben will an diesem Tag, dann von unserem treuen Gott, der uns nie verlassen hat.

Matt Redmann beschreibt es sehr passend in dem Lied Never Once

In der rechten Spalte habe ich den Text auf Deutsch übersetzt.

Standing on this mountaintop
Looking just how far we've come
Knowing that for every step
You were with us

Kneeling on this battle ground
Seeing just how much You've done
Knowing every victory
Is Your power in us

Scars and struggles on the way
But with joy our hearts can say
Yes, our hearts can say

Never once did we ever walk alone
Never once did You leave us on our own
You are faithful, God, You are faithful

Wir stehen hier auf diesem Berggipfel
bemerken, wie weit wir es schon geschafft haben,
wissend, dass DU in jedem Schritt
mit uns warst.

Knieend auf dem Schlachtfeld
sehen wir wie viel du getan hast,
wissend, dass wir jeden Sieg
durch deine Kraft in uns errungen haben.

Narben und Kämpfe auf dem Weg,
aber mit Freude können unsere Herzen sagen,
ja, unsere Herzen können sagen

Nicht einen Augenblick gingen wir jemals allein
Nicht einen Augenblick hast du uns jemals allein gelassen
Du bist treu, Gott, du bist treu

Dieses Lied kann ich von Herzen singen, wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückblicke.

Gott war da, jeden Moment. Er ist treu.

Er hat geholfen. Er hat durchgetragen.

Und nur durch seine Gnade bin ich mit meiner Familie noch hier. Nur durch seine Gnade habe ich Liebe für die Menschen und kann mit Freuden hier leben. Nur durch seine Gnade habe ich Fortschritte in der Sprache gemacht. Und nur durch seine Gnade bin ich fähig, den Menschen hier zu dienen.

Auf allen Wegen hat Gott uns bewahrt. Er hat immer wieder Kraft und Zuversicht gegeben. Ihm allein gebührt der Dank.

Das allerschönste an den zwei Jahren ist nicht die Zeit, die wir hier nun verbracht haben, sondern der Grund warum wir hier sind. Und dieser heißt: JESUS CHRISTUS.

In JESUS CHRISTUS ist die Treue Gottes verankert. In JESUS CHRISTUS hat er uns bewiesen, dass er für uns ist.

Heute machte ich einen Hausbesuch in einem Dorf. Dort führte ich ein längeres Gespräch mit einem Mann. Er sprach gut englisch. Irgendwann stellte er mir auch ganz offen die Frage: Warum bist du eigentlich hier?

Die Antwort, die ich ihm gab war: Ich bin hier, weil Jesus mich gerettet hat und er hat mir den Auftrag gegeben, den Menschen von ihm zu erzählen. Ich bin hier, weil ich will, dass Menschen Frieden mit Gott haben.

Jesus ist das Ziel und das Fundament. Er ist die Begründung und Motivation. Unser Aufenthalt in Krume macht nur durch IHN Sinn. Ohne IHN wären diese zwei Jahre nichts wert.

Heute an diesem Jubiläumstag will ich mich neu daran erinnern und ich lade dich ein, es mit mir zu tun.

Bist du zum ersten Mal hier

Auch wenn die Seite noch im Aufbau ist, möchten wir dich dennoch auf unsere Einführungsseite weiterführen, wenn du zum ersten mal hier bist. Ach übrigens: Schön, dass du da bist.
STARTE HIER
Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram