Meine große tägliche Herausforderung als Christ

von Danny Fröse am 29. Oktober 2020

Den folgende Artikel hat Tim Challies geschrieben. Ich fand ihn so gut, dass ich ihn für dich übersetzt habe.


Die große tägliche Herausforderung, der ich im christlichen Leben gegenüberstehe, ist keine Herausforderung des Wissens - ich weiß, was ich wissen muss, um auf eine Weise zu leben, die Gott gefällt. Es ist keine Herausforderung der Unterscheidung - es gibt selten große Schwierigkeiten, Wahrheit von Irrtum und Richtig von Falsch zu unterscheiden. Es ist keine Herausforderung der Fähigkeit - es gibt keine Versuchung, der ich nicht widerstehen kann, und keine Sünde, von der ich mich nicht abwenden kann, wenn ich vom Heiligen Geist Gottes bewohnt bin. Ich habe das, was ich brauche, um gut vor Gott und dem Menschen zu leben.

Aber so oft tue ich das nicht. So oft kann ich Gottes zwei große Gebote nicht erfüllen. So oft versäume ich es, Gott von ganzem Herzen zu lieben und meinen Nächsten wie mich selbst zu lieben.

Warum? Warum kann ich nicht so leben, wie ich leben möchte, wie Gott mir sagt, dass ich leben soll, wie Gott mich befähigt und ausstattet, zu leben? Was ist die große tägliche Herausforderung?

Die große tägliche Herausforderung des christlichen Lebens besteht darin, einfach das zu ergreifen, was mir in Christus gehört. Es ist die Herausforderung, mein ganzes Selbst als lebendiges Opfer für Gott darzustellen, in dem Wissen, dass dies heilig und ihm wohlgefällig ist, dass es ein Akt der wahren Anbetung ist. Es ist die Herausforderung, nicht an diese Welt angepasst zu sein, sondern durch die Erneuerung meines Geistes verwandelt zu werden, damit ich den Willen Gottes tun kann - alles, was gut und akzeptabel und perfekt ist.

Die große tägliche Herausforderung ist auf den ersten Blick so einfach: wie ein Christ zu denken, wie ein Christ zu sprechen, wie ein Christ zu handeln.

Es geht darum, auf eine Weise zu denken, die einen erneuerten Geist widerspiegelt, einen Geist, der die Welt so sieht, wie sie wirklich ist, und einen Geist, der entschlossen ist, Gottes Gedanken nach ihm zu denken.

Es geht darum, auf eine Weise zu sprechen, die ein erneuertes Herz widerspiegelt, zu verstehen, dass Leben und Tod in der Macht der Zunge liegen und dass meine Worte frisches Wasser oder Abwasser, ein Segen oder ein Fluch sein können.

Es geht darum, auf eine Weise zu handeln, die erneuerte Wünsche widerspiegelt, auf eine Weise zu handeln, die meine Gaben, Talente, Zeit, Energie und Begeisterung für das Wohl anderer und die Herrlichkeit Gottes treu einsetzt.

Die große tägliche Herausforderung besteht darin, ernsthaft den Wunsch zu haben, auf ausgesprochen christliche Weise zu leben. Es ist zu beten, dass ich tatsächlich auf eine ausgesprochen christliche Art und Weise lebe. Es ist zu beten: "Gott, ich bete nun am Beginn des Tages, der vor mir liegt, dass ich wie ein Christ denke, dass ich wie ein Christ spreche, dass ich wie ein Christ handeln werde." Es ist zu vertrauen, dass dies ein Gebet ist, das Gott gerne beantwortet.


Bist du zum ersten Mal hier

Du suchst Orientierung auf dieser Seite? Du willst wissen wer wir sind, oder was wir so machen? Du möchtest einen Überblick über unsere Themen erhalten, dann geh doch auf die Seite unten. 
STARTE HIER
angle-downenvelopephonemap-markercrossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram