Eine kleine Einführung in die albanische Sprache

von Danny Fröse am 1. August 2013

die albanische SpracheWie du sicherlich weißt, werden wir im Oktober nach Albanien ausreisen. Eine der häufigsten Fragen, die uns in diesem Zusammenhang gestellt werden, ist die Frage nach der Sprache, die wir erlernen müssen.

Zwei komische Fragen

Die komischste Frage in Bezug auf das Thema Sprache ist: "Welche Sprache werdet ihr dort sprechen?" und die nächst komischste ist: "Müsst ihr dann eine neue Sprache lernen?"

Jeder, der ein wenig nachdenkt, sollte wissen, dass Menschen in anderen Ländern andere Sprachen sprechen.

Wenn wir nun mit den Menschen in Albanien zusammenleben und uns mit ihnen verständigen möchten, haben wir theoretisch drei Möglichkeiten. Wir können zum einen darauf hoffen Leute zu finden, die unsere Sprache sprechen. Zum anderen könnten wir hoffen jemanden zu finden, der eine andere Sprache spricht, die wir auch sprechen, wie zum Beispiel englisch. Die dritte Möglichkeit ist, dass wir die Sprache der Albaner erlernen.

Da die ersten zwei Möglichkeiten keine Option sind, um langfristig mit den Leuten zu sprechen, haben wir keine andere Wahl als die Sprache zu lernen, die die Menschen in Albanien sprechen. Diese Sprache nennt man im deutschen "Albanisch" und auf Albanisch heißt es "Shqipe" (gesprochen: schipp).

Was ist das für eine Sprache?

Immer wieder fällt uns das Interesse auf, dass die Leute uns entgegenbringen, wenn sie hören, dass wir die albanische Sprache lernen werden. Die Leute wollen die Sprache irgendwie einordnen. Der eine oder andere hat vielleicht ein wenig Kenntnisse über gewisse Sprachgruppen und er möchte schauen, wie er die albanische Sprache mit seinen Kenntnissen verbinden kann.

Deswegen wollen wir ein für alle Mal aufschreiben, was man über die albanische Sprache wissen sollte. Hier hat uns vor allem ein Wikipedia-Artikel geholfen. Dort steht:

Die Albanische Sprache bildet einen eigenständigen Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie. Sie ist seit dem 15. Jahrhundert schriftlich belegt und ist heute Amtssprache in Albanien und Kosovo sowie Minderheitensprache in anderen Ländern Südosteuropas sowie in Italien.

Der Wortschatz enthält sehr viele Lehnwörter aus dem Lateinischen und einige aus dem Altgriechischen; später kamen Entlehnungen aus dem Bulgarischen, Italienischen, Französischen und dem Türkischen hinzu. Wie in vielen Sprachen verbreiten sich heute auch im Albanischen viele Anglizismen.

Die ältesten schriftlichen Zeugnisse des Albanischen stammen aus dem 15. Jahrhundert. Von Pal Engjëlli (1416–1470), Erzbischof von Durrës, wurde der erste albanische Satz überliefert. Es handelt sich um die Taufformel„Un'te paghesont' pr'emenit t'Atit e t'Birit e t'Spirit Senit“ (Ich taufe Dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes), die der Kleriker 1462 in einem Brief niederschrieb.

Das prägendste Merkmal

Die albanische Sprache teilt sich in zwei Unterdialekte auf. Im Norden spricht man den Gegischen-Diaklekt und im Süden den Toskischen. Diese zwei Dialekte unterscheiden sich phonetisch, morphologisch, als auch lexikalisch. Der Wortschatz der beiden Dialekte enthält zum Teil auch ganz unterschiedliche Wörter für alltägliche Dinge. Zum Beispiel heißt „Milch“ im Gegischen tomël und im Toskischen qumësht. Ziemlich anders, oder? 

Das Alphabet

Hilfreich zum Erlernen der Sprache ist, dass in ihr die gleichen lateinischen Buchstaben verwendet werden. Dazu kommt, dass man die albanische Sprache vollständig so schreibt, wie man sie spricht oder andersherum. Sie hat allerdings zwei Sonderzeichen, die uns im Deutschen fremd sind. Da ist das ç mit dem Haken drunter und ein ë mit Doppelpunkt darüber.

Die Grammatik

Hier kann ich leider nicht so viel dazu schreiben. Wikipedia sagt:

Die Grammatik des Albanischen weist in der Struktur Ähnlichkeiten mit dem Griechischen und Italienischen (Lateinischen) auf.

Was ich über die Grammatik weiß ist, dass es keine vorangestellten Artikeln bei Nomen gibt. Die Endung legt fest, welches Geschlecht das Nomen besitzt. Ansonsten bin ich mal gespannt, wie viel Kopfzerbrechen uns der Kampf mit der Grammatik bereiten wird.

Hier habe ich dir ein Youtube-Beispiel zur albanischen Sprache. Achtung!!! Am Anfang läuft ein Werbeclip, der Tourismusindustrie, der wenig zu tun hat mit der Situation, in die wir kommen werden.

Bist du zum ersten Mal hier

Auch wenn die Seite noch im Aufbau ist, möchten wir dich dennoch auf unsere Einführungsseite weiterführen, wenn du zum ersten mal hier bist. Ach übrigens: Schön, dass du da bist.
STARTE HIER
Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram