Weil ich nicht mehr so viel Ablenkung wollte durch mein Smartphone, hatte ich letztens alle Apps gelöscht, die mich ablenken. Unter anderem gehörte die App von Youtube dazu.

Auf youtube kannst du deine Zeit damit vergeuden, indem du allerlei sinnentleerte Videos schaust. Ich denke, den Großteil aller Videos bei youtube kann man in diese Sparte einordnen.

Aber dann gibt es auch diese Videoclips, die dich atemlos und staunend zurücklassen. Vor ein paar Tagen erschien in den Youtube-Empfehlungen ein Video in meinem Feed. Die Beschreibung und das Bild weckten mein Interesse. So nahm ich mir die Zeit es anzuschauen.

Auch wenn dieses Video außerhalb der Zielsetzung unseres Blogs ist, so möchte ich es trotzdem hier teilen. Dieses Video ist einfach zu schön, als dass ich es für mich behalten könnte.

Worum geht es in dem Video?

Guillaume Néry ist ein Freitaucher, der mehrere Weltrekorde gebrochen hat in der Disziplin, ohne zu atmen, möglichst lange und möglichst tief zu tauchen. Beim Versuch in einen neuen Weltrekordversuch 129 m tief zu tauchen, begangen die Organisatoren in der Vorbereitung einen Fehler, so dass Néry am Ende 139 m tief tauchte. Beim Auftauchen wurde er bewusstlos und wäre fast gestorben.

Nachdem sich Guillaume Néry von allen Wettkämpfen zurückgezogen hatte, entdeckte er das Tieftauchen auf eine ganz neue Weise. Zusammen mit seiner Frau, die ihn als Kamerafrau begleitet hat, ist der folgemde Film entstanden. Es ist ein wahrhaftes Meisterwerk moderner Videokunst.

Schau es dir an und genieße Gottes wunderbare Schöpfung und bewundere die Fähigkeit des Menschen, sich so im Wasser zu bewegen.

Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram