Ein Ort, der zum Entspannen einlädt

von Rahel Fröse am 7. Juni 2015

Immer wieder fahren wir durch die schöne Has-Region, in der wir leben und gerade jetzt, wo alles so wunderbar grün ist, ist sie echt eine Augenweide! Aber so richtig fühlen und in sich aufsaugen kann man Natur nur, wenn man sich aus dem Auto begibt. Und das wollten wir in diesem Sommer auf jedem Fall mehr tun!

So war es nun eines unserer Ziele, einen schönen Ort an einem See ausfindig zu machen, an dem wir genau das tun können: auftanken und die herrliche Schöpfung Gottes hier zu genießen. Auch um einfach mal Abstand von unserer Stadt zu bekommen und ein Ausflugsziel zu haben, das man kennt.

Wir machten uns am Samstag nachmittag auf in ein Nachbardorf, ca. eine halbe Stunde schlechte Straße entfernt. Da laufen Kühe über den Weg, die Menschen arbeiten in der Sonnenglut auf den braunen Feldern und wenden in Handarbeit das Heu. Es scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Für uns idyllisch und so anders als unser Leben in der "Stadt". Doch für die Menschen sicher ein hartes Leben.

Gott hat uns dann einen schönen Ort gezeigt. Wenn man keine kleinen Kinder dabei hätte, wäre es dort soo still. Herrlich!

Da saßen wir auf der Decke, aßen Erdbeerkuchen, aßen, spielten Indiaca, schwammen und trauten uns über eine wackelige Hängebrücke.

Hier wollen wir öfter herkommen, soviel steht für uns fest. Und wir danken Gott für dieses schöne Fleckchen Erde!

liqeni-2 liqeni-3 liqeni-4 liqeni-5 liqeni-6

Bist du zum ersten Mal hier

Du suchst Orientierung auf dieser Seite? Du willst wissen wer wir sind, oder was wir so machen? Du möchtest einen Überblick über unsere Themen erhalten, dann geh doch auf die Seite unten. 
STARTE HIER
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram