Was das Maß deiner Freude über deine geistliche Reife sagt

von Danny Fröse am 7. April 2016

freudeWie sehr freust du dich eigentlich? Oder wie leicht lässt du dir die Freude durch die äusseren Umstände rauben?

Ich hatte nie darüber nachgedacht, aber heute fand ich bei meiner Predigtvorbereitung einen interessanten Gedanken.

Das Maß unserer Freude hängt unmittelbar mit unserer geistlichen Reife zusammen.

In einer Predigt von John MacArthur fand ich folgendes Zitat:

Das Ausmaß deines geistlichen Charakters, das Ausmaß deiner geistlicher Stärke und das Ausmaß deiner geistlicher Reife ist, was es braucht um deine Freude zu nehmen. An dem Punkt, an dem deine Freude weggeht, das ist das Niveau deiner geistlichen Stärke. Du kannst herausfinden wie reif du bist, wie geist-geleitet, wie geistlich rechtschaffen, indem du die Bruchstelle findest, an der deine Freude verloren gegangen ist und Bitterkeit, ein kritischer Geist, und Verdrossenheit beginnen in dein Leben zu kriechen und dein Leben zu beherrschen. Das Maß deiner Freude ist, wie du reagierst - nicht auf die Dinge wie du sie haben willst, sondern wie du sie nicht haben willst.

Verstehst du das? Je geistlicher du bist, desto mehr wirst du dich freuen, auch in den schlimmsten Umständen. Schau dir das Beispiel des Paulus an, dessen Freude nichts trüben konnte, weil er im höchstem Maße geistlich reif war. Je ungeistlicher du bist, desto schneller wird deine Freude schwinden, selbst bei den kleinsten Schwierigkeiten.

Und weiter schreibt MacArthur klare Worte zum Gebot der Freude.

Es ist wichtig festzuhalten, dass Freude eine Frucht des geistlich-geleiteten Lebens ist, gemäß Galater 5, und dass wir uns immer freuen sollen, wie Paulus es uns einige Male gesagt hat. Wir sind aufgefordert uns in allen Zeiten und in allen Dingen zu freuen, in allen Umständen und das ist was der Geist Gottes in uns bewirkt, so dass es keine Bruchstelle geben sollte.
Es sollte keinen Punkt im Leben eines Gläubigen geben, an dem die Freude sich verliert an Verdrossenheit, Bitterkeit, und eine negative Haltung, weil die Dinge nicht so sind, wie wir sie gerne hätten. Es gibt nur eine Rechtfertigung für den Verlust von Freude und das ist Sünde. Und wenn du in Sünde gefallen bist, dann solltest du mit dem Psalmisten rufen: “Lass mir wiederkehren die Freude deines Heils.” Aber nichts weniger als Sünde sollte unsere Freude stehlen, ganz sicher nicht die Umstände.

Obwohl wir klar aufgefordert sind uns zu freuen, sehe ich sehr selten Menschen, die vor Freude nur so sprühen. Auch mir fehlt oft die Freude, aber ich bin neu herausgefordert nach der echten, tiefgehenden Freude zu streben, die aus der engen Verbindung mit dem Heiligen Geist kommt.

Bist du zum ersten Mal hier

Auch wenn die Seite noch im Aufbau ist, möchten wir dich dennoch auf unsere Einführungsseite weiterführen, wenn du zum ersten mal hier bist. Ach übrigens: Schön, dass du da bist.
STARTE HIER
Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram