Beten und dennoch ohne Ruhe?

von Rahel Fröse am 12. Juni 2017

 

Gestern saß ich am Strand. Wir waren für zwei Tage als gesamtes Team nach Durres gefahren. Wenn das Meer schon nur drei Stunden entfernt ist, dann wollen wir das doch wenigstens einmal im Jahr ausnutzen…

Jemima war schon um halb sieben wach (was für sie eigentlich auch schon spät ist), alle anderen schliefen noch und so nahm ich die Gelegenheit wahr, mal wieder (fast) allein loszuziehen und die ruhigen Morgenstunden zu genießen. Und das am Meer. Wunderschön. Die Straßenhunde lagen noch in dem welligen Sand, die ersten Sonnenstrahlen ließen manche schon blinzeln. Bald würde für sie wieder der Kampf ums Überleben beginnen…

So saß ich mit Jemima im Sand und nahm meine kleine Bibel zur Hand.
An der Reihe war Psalm 77. Worte von Asaf. Worte an mich.

Ein sehr interessanter Psalm. Ein sehr ehrlicher Psalm.
Da ist ein Mann in tiefsten inneren Nöten. Er schreit zu Gott. Er sucht nach Gott.
Die ganze Nacht über streckt er seine Hände aus nach Gott. …
… Und er findet Ruhe? ….
Nein. Gerade das tut er nicht. Ich stocke. Was steht da?

Doch im tiefsten Herzen finde ich keinen Trost. (3)

Was? Warum nicht? Hat er nicht alles richtig gemacht?
Gebetet, ja sogar geschrien, gesucht und das ohne Ruhepause?

Da ist ein Mann, der nach Antworten sucht.
Da ist ein Mann, der zweifelt. Der hinterfragt.
Und den das ganze in tiefe Unruhe versetzt.
Da ist ein Mann, der an Gottes Charakter zweifelt.
An seiner Güte, an seiner Gnade, an seinem Versprechen,
seine Verheißungen zu erfüllen.

Hat Gott denn vergessen, barmherzig und gnädig zu sein? (10)

Ehrlich gesagt würden mich solche Gedanken auch unruhig zurücklassen.
Und doch, die Gegenwart, die Realität sah für Asaf so aus, als ob Gott weit entfernt ist, sich zurückgezogen hat, seine Versprechen vergessen hat.
Ja, so geht es uns allen wohl mal. Wo ist Gott?
Wo ist die Antwort auf meine brennende Frage?
Wo ist die Erfüllung meiner jahrelangen Gebete?
Warum tut Gott nichts, warum greift er nicht ein?

Ich finde es so gut, dass es solche Psalmen auch gibt. Nicht ein Rufen und ein sofortiges Antworten. Bete und dein Herz wird ruhig. Manchmal scheint das nicht so zu funktionieren. Und das steht in der Bibel.
Der Zweifel an Gottes Charakter selbst ist dabei wohl die Ursache für die große Unruhe.

Doch was tut Asaf nun? Bleibt er da stehen? Er formuliert jetzt in einem Satz, was ihn quält. Er kann es in seinen Gedanken sortieren und fixieren:

Ja, das ist es, was mich so sehr quält:
Dass der Höchste nicht mehr so eingreift wie früher. (11)

Hat sich Gott verändert? Kann sich Gott verändern?
Nein, Gott ist derselbe, gestern, heute und auch morgen. Das wissen wir alle.
Doch unser unruhiges Herz vergisst es zuweilen.

Wie hat Gott früher gehandelt?
Jetzt ist hier ein Mann der aus dem Sumpf seiner schweren Gedanken aufsteht.

Doch ich will mir die Taten des Herrn in Erinnerung rufen.
Ja, ich will an deine Wunder aus längst vergangener Zeit denken.
Ich sinne über all dein Wirken nach,
Dein Handeln erfüllt meine Gedanken.
Gott, heilig ist alles, was du tust! Wer sonst ist ein so großer Gott wie du? (12–14)

Plötzlich füllen sich die Gedanken mit andern Dingen! Hier geschieht die Kehrtwende.
Gottes gutes, treues, barmherziges Handeln mit seinem Volk erfüllt nun sein Denken.
Und das führt ihn dazu, Gott wieder als den zu sehen, der er ist: heilig und groß, ein guter Hirte für sein Volk (21).

Ich glaube fest, dass dieser Gedankenwechsel auch Frieden und Ruhe in Asafs Herz gebracht hat.

Mir hat der Psalm Mut gemacht, ehrlich vor Gott zu stehen, auch mit meiner inneren Unruhe. Und er hat mir Mut gemacht, bei aller aufkommenden Entmutigung zuweilen mich an das zu erinnern, was Gott schon alles in meinem Leben, aber auch in unserer Zeit hier in Albanien getan hat. Davon will ich meine Gedanken erfüllen lassen!

Mein Blick geht zurück auf das Meer. Der blaue, endlose Himmel über mir.
Ich will diesen großartigen Gott anbeten.

Bist du zum ersten Mal hier

Du suchst Orientierung auf dieser Seite? Du willst wissen wer wir sind, oder was wir so machen? Du möchtest einen Überblick über unsere Themen erhalten, dann geh doch auf die Seite unten. 
STARTE HIER
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram